Beschaffungskonferenz

Datum: 19. September 2019 - 20. September 2019
Veranstaltungsort: DE - Berlin

Beschreibung:

Vom Bleistift bis hin zu komplexen Bau- und IT-Beschaffungen – Den öffentlichen Einkauf für eine leistungsfähige Verwaltung gestalten!

Am 27. / 28. September 2018 fand das 20. Jubiläum unserer Beschaffungskonferenz im Humboldt Carré in Berlin statt.

Mit einem geschätzten Volumen von jährlich etwa 350 bis 400 Milliarden Euro stellt das öffentliche Auftragswesen einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Dabei ist die Komplexität der öffentlichen Beschaffung enorm, kauft die öffentliche Hand doch alles vom symbolischen Bleistift bis hin zu komplexen Bauvorhaben, IT-Infrastrukturen und Rüstungsgütern, was sie selbst nicht herstellen kann oder will.

Das Programm der 20. Beschaffungskonferenz konzentrierte sich unter anderem auf zentrale Aspekte der IT-Beschaffung. Die Digitalisierung fordert bestehende Organisationsstrukturen und Prozessabläufe in den Vergabestellen heraus. Gleichzeitig generiert sie Chancen, innovative, sozial und ökologisch nachhaltige Aspekte verstärkt in die Beschaffung einzubeziehen. Auch die Frage, wie Innovationen rechtssicher „ins System“ kommen, beschäftigte unsere Referent*innen, Austeller*innen sowie Teilnehmer*innen.

Der Auf-/Ausbau eines strategischen Beschaffungsmanagements verbunden mit den entsprechenden Prozessen und Workflows und vergaberechtliche Neuerungen waren Teil vieler Diskussionen in den Plenen, Foren und Workshops. Dabei standen vor allem die Mitarbeiter*innen der Vergabestellen, die diese mittragen, gestalten und letztlich umsetzen müssen, im Zentrum all dieser Veränderungen.

Das Programm der 21. Beschaffungskonferenz am 19. / 20. September 2019 im Hotel de Rome in Berlin folgt in Kürze!

dataroomX® kostenlos testen!

Probieren Sie unsere digitalen Datenräume ganz unverbindlich aus und werden Sie unser nächster zufriedener Kunde.