Welche Kosten fallen bei Datenräumen an?

14.12.2016

Für Unternehmensbeteiligungen sind virtuelle Datenräume wichtiger denn je, vor allem bei Fusionen, Verkäufe oder anderen sensiblen Rechtsgeschäfte. Die Preise dafür sind jedoch meistens nicht einsehbar. Eine Preisrecherche ist mühsam, denn zunächst muss eine Anfrage bei den meisten Anbietern von virtuellen Datenräumen gestartet werden. Die Handhabe beim Anmieten von Datenräumen in Deutschland für M&A- und Due-Diligence-Projekte ist also nicht zufriedenstellend.

Offene Preisliste und vollständige Preistransparenz bei Datenräumen

Web.

Nicht nur, dass die Kosten für Datenräume intransparent sind. Eine rasche Preisauskunft wird nicht gewährleistet. Das sofortige Anlegen eines Datenraums ist nicht möglich. Und genau da tritt dataroomX® auf das Parkett der Datenraum-Anbieter. Es handelt sich um einen der ersten Anbieter, der vollständige Preistransparenz bietet. Im Internet kann die Preisliste jederzeit aufgerufen werden, und auch der Datenraum kann sofort angelegt werden.

Drei Festpreise für drei Datenraum-Modelle

DataroomX® bietet drei Modelle, „single“, „multi“ oder „profi“ zum Flat-Preis an. Das heißt: Alle Leistungen sind inklusive. Andere Anbieter erheben weitere Gebühren für Datenransfer, Speicherplatz, Dokumentenanzahl und Seitenaufrufe. Bei dataroomX® nicht: Sämtliche Preise sind flat und auf der Homepage des Datenraum-Anbieters einsehbar. Die Bestellung kann sofort über das Internet erfolgen. Hier sehen Sie die Preise für die Datenräume (Kosten).

dataroomX® kostenlos testen!

Probieren Sie unsere digitalen Datenräume ganz unverbindlich aus und werden Sie unser nächster zufriedener Kunde.