Software Due Diligence: Softwareentwicklung als Asset bewertet

9.12.2017

Software, was? Software Due Diligence? Richtig gelesen. Mussten Sie sich schon mal mit dem immateriellen Vermögensgegenstand „Software“ beschäftigen? Wie hoch ist der Wert einer Software oder einer Softwareentwicklung? Wie sollen Sie, als M&A-Verantwortlicher, eine Due Diligence eines mittelständischen Softwareunternehmens mit insgesamt 50 Mitarbeitern durchführen? Genau diese Frage beantwortet der Autor Christian Demant in dem im vergangenen Monat erschienenen Buch „Software Due Diligence: Softwareentwicklung als Asset bewertet“.

Die Geheimnisse der Softwareentwicklung

Dieses praxisnahe Buch gibt einen Einblick in die Besonderheiten und vermeintlichen Geheimnisse der Softwareentwicklung. Dabei werden Methoden aufgezeigt, um die in der Softwareentwicklung versteckten Vermögenswerte zu ermitteln und transparent zu machen. Software durchdringt immer mehr Bereiche in Industrie und Wirtschaft. IT-Management und Softwareentwicklung, die aktuell vielerorts noch als reine Unterstützungs-Funktionen betrachtet werden, könnten sich im Zuge der Digitalisierung in den nächsten Jahren in vielen Unternehmen zu Kernkompetenzen entwickeln. Um hierfür die aus unternehmerischer Sicht richtigen Weichenstellungen vornehmen zu können, ist eine Positionsbestimmung die Voraussetzung.

Wie misst man die Wertschöpfung einer Software?

Das Buch richtet sich an Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Investoren, Business Angels, M&A-Verantwortliche bei Banken, sowie Inhaber und Geschäftsführer von Softwareunternehmen oder Unternehmen, in denen die Softwareentwicklung einen wesentlichen Beitrag zur Wertschöpfung liefert.

Ein Buch aus der Praxis

Foto: springer.com

Christian Demant ist Berater, erfolgreicher IT-Unternehmer und erfahrener Softwareentwickler. Mit dem Thema Unternehmensbewertung ist er seit vielen Jahren aus eigener unternehmerischer Erfahrung vertraut und kennt die Problematik aus unterschiedlichen Perspektiven. Er ist Buchautor und Autor zahlreicher Veröffentlichungen. Das Buch kann bei Amazon erworben werden und ist im Springer Gabler-Verlag erschienen, ein deutscher Fachverlag, der sich auf den Themenbereich Wirtschaft konzentriert. Er ist in Wiesbaden ansässig und wurde dort 1929 als Betriebswirtschaftlicher Verlag Doktor Theodor Gabler gegründet.

Qualifizierte Begutachtung der Softwareentwicklung

Christian Demant führt eine qualifizierte Begutachtung Ihrer Softwareentwicklung durch und bietet damit Einblick in die betrieblichen Risiken. Er beurteilt die Zusammensetzung des Entwicklerteams und überprüft die Effizienz der vom Team verwendeten Entwicklungsprozesse. Dazu liefert er Informationen zu Wert, Qualität und Zukunftsfähigkeit des im Unternehmen vorhandenen Programmcodes.
Auf Wunsch liefert er ergänzend zum Gutachten einen Maßnahmen-Katalog und begleitet Sie bei der konkreten Umsetzung. Weitere Informationen finden Sie auf seiner Website http://www.demantsoftware.com/software-due-diligence. Passende Datenräume gibt es von dataroomX®.

dataroomX® kostenlos testen!

Probieren Sie unsere digitalen Datenräume ganz unverbindlich aus und werden Sie unser nächster zufriedener Kunde.