Bundesregierung erneuert Sicherheitsstrategie für Datensicherung

21.8.2017

Cyber-Angriffe sind ein wichtiges Thema im Jahr 2017. Selbst die Bundesregierung beschäftigt sich mit dem Diebstahl sensibler Daten: Bundesinnenminister de Maizière betont, wie wichtig es ist, bereits erfolgte Cyber-Angriffe zu analysieren, aufzudecken und eine Prävention gegen neue Attacken vorzunehmen. Ein eigener Kabinettsbeschluss soll zur erhöhten Cyber-Sicherheit beitragen. Auslöser für dieses Vorgehen war eine gestiegene Cyber-Bedrohungslage. Vor allem Cloud-Server sind ein beliebtes Ziel für Hackerangriffe: Hier werden bevorzugt sensible Daten aus dem Immobilien- oder M&A-Bereich gelagert. Diese Cloud-Lösungen verdienen eine spezielle Absicherung gegen Cyberkriminelle.

Mehr Sicherheit für Daten

Der Kabinettsbeschluss intensiviert die Maßnahmen zur Datensicherung. Aufgrund der technischen Entwicklung sei eine neue Sicherheitsstrategie dringend nötig gewesen, betonte Thomas de Maizière bei der Vorstellung derselbigen. Sie ist das Gerüst der Sicherheitsmaßnahmen, die durch die Bundesregierung vorgenommen werden, um Cyber-Kriminalität zu vermeiden. Dabei gilt es, eine perfekte Balance zwischen Sicherheit und individueller Freiheit zu finden – und zu halten.

Zahlreiche Maßnahmen

Über 30 Einzelmaßnahmen sind Teil der Strategie. Die folgenden vier Handlungsfelder stehen dabei im Fokus:

  • Stärkung des sicheren, selbstbestimmten Handelns in einer digitalisierten Umgebung
  • Ausweitung der Kooperation zwischen Staat und Wirtschaft im Bereich der Cyber-Sicherheit
  • Aufbau einer leistungsfähigen, nachhaltigen und gesamtstaatlichen Cyber-Sicherheitsarchitektur
  • Aktive Positionierung Deutschlands in der internationalen Cyber-Sicherheitspolitik

Der Innenminister verwies in diesem Zusammenhang auf einen Präventivschutz vor Angriffen sowie auf hilfreiche Maßnahmen während oder nach einem Cyber-Angriff.

Neue Gefahren

Cyber-Angriffe zielen mittlerweile auf andere Objekte als früher. So wurden in jüngster Zeit bereits Medienkanäle und die Informationstechnik von der Regierung oder von Medienhäusern angegriffen, berichtete Thomas de Maizière. Diese Attacken bergen eine Gefahr für die freie Meinungsäußerung und sollen in Zukunft schnell und lückenlos aufgeklärt werden. Natürlich ist auch hier eine Prävention gewünscht. Die neue Sicherheitsstrategie erlaubt Deutschland die Nutzung der Chancen und Potenziale, die sich im Zuge der Digitalisierung ergeben haben, um im gesamtgesellschaftlichen Interesse zu handeln und Datenangriffe zu verhindern. Sicherheitsrisiken müssen beherrschbar sein – und das ist das Ziel der Kampagne.

dataroomX® kostenlos testen!

Probieren Sie unsere digitalen Datenräume ganz unverbindlich aus und werden Sie unser nächster zufriedener Kunde.