Jobs für Mergers & Acquisitions (M&A) boomen

4.9.2018

Der Arbeitsmarkt könnte nicht besser sein. Fast 250 offene Stellen meldet das Karriereportal Monster, die Arbeitsagentur verzeichnet rund 100 Angebote mehr. M&A-Manager sind derzeit gefragt. Wie der Name schon verrät, dreht es sich rund um die Themen Unternehmensfusionen (Mergers) und Unternehmenskäufe (Acquisitions). Und dazu muss man Zahlen lesen und die richtigen Fragen stellen können. Denn die Verkäufer der Unternehmen wollen eine möglichst hohe Rendite und die Käufer einen fairen Deal ohne Leichen im Keller. Deshalb zählen auch juristische Fragestellungen eine entscheidende Rolle.

Frankfurt ist M&A-Stadt

Monstermäßig: Viele offene Stellen für den M&A-Markt
Foto: monster.de (Screenshot)

Vor allem im Speckgürtel um Frankfurt werden die M&A-Fachkräfte händeringend gesucht. Ein Fünftel aller Angebote stammen daher aus der Mainmetropole, dicht gefolgt von Berlin, München und Düsseldorf. Bewerber mit Expertise in Rechts- und Betriebswissenschaften werden bevorzugt. Allen Gesuchen ist gleich, dass es hier im übertragenen Sinn um die Wurst geht. Ehrgeiz, Eigenverantwortlichkeit und Selbständigkeit sind die eingeforderten Skills. Von den Aspiranten werden ein überaus professionelles Auftreten und eine hohe ausgeprägte soziale Kompetenz erwartet. Denn bei der Organisation der Due Diligence-Prozessen haben die M&A-Manager gleich mit vielen Seiten zu tun: Geschäftsführung, Inhabern, Banker, Steuerberatern, Arbeitgebervertretern, Fondsbetreibern, Kaufinteressierte, Wettbewerbern und deren Dienstleister usw. – hier ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Berufsanfänger und Quereinsteiger gesucht

Die Suche nach geeignetem Fachpersonal schraubt seit Jahren die Erwartungen an die Berufserfahrung herunter. Anbieter wünschen sich zwar Know-how, betonen zugleich aber, dass es jedoch „kein Must-have“ ist. Und da fordert man auch gerne „die Freude daran, ‚on the job‘ zu lernen“. Man spricht gerne Denglisch und auch Englisch. Viele Stellenangebote sind daher komplett in Englisch, insbesondere wenn es sich um einen Ableger internationaler „Companys“ handelt.

Datenräume helfen bei der Due Diligence

Wichtiges Werkzeug der Branche sind virtuelle Datenräume. Dort werden die Dokumente, die zum Unternehmenskauf wichtig sind, abgelegt. Die Daten enthalten sensible Informationen, sodass besondere Sicherheitsanforderungen an die Datenräume gestellt werden. Die deutsche M&A-Branche vertraut dabei am liebsten deutschen Anbietern wie dataroomX®. Er zählt zu einer der führenden Anbieter von sicheren Cloud-Lösungen in Deutschland. Die spezialisierte Software ermöglicht einen hochsicheren Zugang zu vertraulichen Dokumenten sowie die Möglichkeit, sie sicher mit Dritten auf der ganzen Welt auszutauschen. dataroomX® ermöglicht die einfache und sichere Verwaltung hochvertraulicher Geschäftsprozesse wie Fusionen, Übernahmen und gewerblicher Immobilientransaktionen. Dabei vertrauen auch große FamilyOffices auf die Datenraum-Cloud.

dataroomX® kostenlos testen!

Probieren Sie unsere digitalen Datenräume ganz unverbindlich aus und werden Sie unser nächster zufriedener Kunde.