„Datarooms: Das Mind-Set muss sich ändern“

25.2.2018

Künstliche Intelligenz (KI), auch artifizielle Intelligenz oder englisch „artificial intelligence“ (AI) genannt, gilt auch 2018 als das Topthema in der Wirtschaft – auch oder ganz besonders im Bereich der virtuellen Datenräume (VDR-Service). Sie soll ganze Industriezweige beschleunigen. Auch im Dienstleistungsbereich laufen Anstrengungen Zeit und Geld durch KI zu sparen. Jörg Seifert, Online-Redakteur bei Haufe, ist der Frage nachgegangen, wie immobilienwirtschaftliche Prozesse durch Datenräume noch besser unterstützt werden können.

Datenraumanbieter setzen auf künstliche Intelligenz

In seinem Bericht interviewt er bekannte Hersteller der Datenraum-Szene. Viele der Datenraumanbieter testen, forschen und setzen erste KI-Anwendungen ein. Seine Quintessenz: Dazu brauche es eine neue Haltung sowohl auf Hersteller- als auch auf Kundenseite. Der vollständige Artikel „Datarooms: Das Mind-Set muss sich ändern“ kann hier nachgelesen werden. Das Haufe-Internetportal für die Immobilien- und Wohnungswirtschaft bietet aktuelle Fachnachrichten und -informationen. Die Haufe Gruppe mit ihren Marken Haufe, Haufe Akademie und Lexware ist einer der deutschlandweit führenden Lösungsanbieter für Fachinformationen und -portale, (Cloud Computing-) Applikationen, eProcurement, Online-Communitys, fachbezogene Software sowie Personal- und Organisationsentwicklung. Aus den Kernbereichen eines erfolgreichen Verlagsgeschäftes hat sich die Haufe Gruppe zu einem Spezialisten für digitale und webbasierte Angebote sowie für Weiterbildungs- und Consultingleistungen entwickelt.

Das Durchkämmen von Vertragstexten war gestern

Künstliche Intelligenz soll Due Diligence-Prozesse vereinfachen
Foto: fotolia.com, Phonlamaiphoto

Wenn Juristen oder Sachbearbeiter seitenweise Ordner mit Vertragstexten nach bestimmten Klauseln durchforsten, wird die Frage nach intelligenten Suchsystemen laut. Bei Due Diligence-Prozessen oder anderen Transaktionen im Immobilien- oder Gesundheitssektor kommen oft mehrere Hundert Seiten zusammen. Daher müssen die Texte für Datenräume indizierbar sein und die Bedeutung der Suchanfrage in den Mittelpunkt gestellt werden. Durch die Verwendung von Hintergrundwissen wird bei einer semantischen Suche die inhaltliche Bedeutung von Texten und Suchanfragen berücksichtigt. Es wird nicht nur nach Wörtern im Text, wie bei Schlüsselwort-basierten Suchmaschinen, gesucht. Durch den artifiziellen Ansatz kann eine Suchanfrage präziser erfasst und relevante Textstellen in Kontext gebracht werden.

Der Datenraum der Zukunft ist artifiziell

Die Datenräume der Zukunft können so für die jeweilige Branche eine große Hilfestellung sein, den Datenraum stärker als Werkzeug einzusetzen und wichtige Arbeiten abzunehmen. Viele Datenraum-Anbieter wie dataroomX® setzen auf eine intelligente Suche und Autovervollständigungsmechanismen. In den Datenräumen der Zukunft übernimmt KI die Arbeitsaufträge ihrer Nutzer: Ob Juristerei, Immobilienmanagement, Forschung & Entwicklung oder anderes: Artifizielle Intelligenz ist mehr als ein Buzzword und wird die Zukunft einfacher machen.

Legal Robots vereinfachen Arbeit

„Künstliche Intelligenz werden Due Diligence-Prozesse spürbar effizienter machen. Legal Robots vereinfachen bereits jetzt die juristische Tätigkeit“, fasst dataroomX®-Projektleiter Thomas Stiren zusammen. „Wir nutzen KI, um die Prüfung und das Handling der Transaktionen zu verbessern und zu beschleunigen. Dabei setzen wir auf eigene Suchalgorithmen und selbstlernende Systeme. dataroomX® sieht sich als Pionier cloudbasierter Datenräume.“

dataroomX® kostenlos testen!

Probieren Sie unsere digitalen Datenräume ganz unverbindlich aus und werden Sie unser nächster zufriedener Kunde.