Das Konzept „Mergers & Acquisitions“: Strategische Aspekte & Abläufe beim Unternehmenskauf

7.1.2019

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, wen das Konzept Merger & Acquisitions überhaupt betrifft: Wer handelt wie und welche Stakeholder sind involviert? Verfolgt ein Unternehmenskauf nur das Ziel, Wachstum zu generieren? Wie können durch einen Merger respektive Zukauf wünschenswerte Synergieeffekte erzielt werden? Dr. Clemens Engelhardt, Rechtsanwalt und Dozent, gibt auf diese Fragen in seinem Buch „Mergers & Acquisitions — Strategien, Abläufe und Begriffe im Unternehmenskauf“ praxisorientierte Antworten.

Wie laufen Transaktionen bei Mergers & Acquisitions ab?

Wer diese Frage in übersichtlicher Form beantworten will, kann sich in dem genannten Buch mit allen typischen Prozessen auseinandersetzten, und zwar aus der Perspektive von Käufern und Verkäufern. Geschildert werden alle notwendigen Schritte von der Due Diligence bis zum finalen Closing (Signing). Behandelt werden auch häufig eingesetzte Verhandlungsstrategien und die Motivlage der beteiligten Akteure.

Rechtsaspekte und Fragen der Organisation

Foto: Adobe Stock, Michail Petrov

Der Autor behandelt ebenfalls rechtliche Fragen, die rund um die benötigten Dokumente wie LOI, den Due Diligence Report oder den Kaufvertrag auftauchen. Mit Blick auf erfolgskritische Themen zur Organisation rückt die wichtige Post-Merger Integration in den Fokus. Die Lektüre erweist sich insgesamt als sehr aufschlussreich, da arbeits- und gesellschaftsrechtliche Themen ein ganzheitliches Wissensspektrum vermitteln. Nutzbar sind darüber hinaus praxiserprobte Musterformulierungen und eine praktische Checkliste für die Legal Due Diligence.

Welche Rolle spielen Datenräume für M&A?

Stakeholder wollen sich ausführlich informieren. Die dazu erforderlichen Dokumente können in einem realen oder digitalen Datenraum zur Verfügung gestellt werden. Es sollte dokumentierbar sein, wer welche Unterlagen eingesehen hat. Wer zeitgemäße, auf einer Cloud basierende Datenräume wie jene von dataroomX® nutzt, kann die erforderliche Dokumentation effizient mit Wasserzeichen abwickeln. Jedes Dokument wird mit einem Namen und dem Zeitpunkt der Sichtung versehen, sodass jederzeit eine sehr genaue Nachverfolgbarkeit möglich ist. Bei solchen digitalen Datenräumen handelt es sich um eine sehr kostengünstige und zudem ortsunabhängig flexibel einsetzbare Lösung.

Einsichten eines Anwalts, Dozenten und Beraters nutzen

Der Autor des vorgestellten Buches sah es nach 10-jähriger Tätigkeit im Bereich der Rechtsberatung von Unternehmenskäufen und durch die Tätigkeit als Dozent als notwendig an, ein kompaktes Einführungswerk zum komplexen Handlungsfeld Mergers & Acquisitions zu erstellen. Mit dem nun verfügbaren Werk will der Autor Entscheidungsträgern konkrete Vorstellungen davon vermitteln, welche Faktoren für den Erfolg des gesamten Kaufes wichtig sind. Insofern verwundert es nicht, dass auch die typischen Inhalte von Kaufverträgen abgehandelt werden. Nur so kann eine Transaktion letztlich auf eine rechtlich belastbare Basis gestellt werden.

Grundwissen zur Due Diligence

Durch das breit angelegte Wissen richtet sich das Buch an eine große Zielgruppe, zu der neben Studierenden auch Unternehmensberater, Manager, Juristen, Wirtschaftsprüfer sowie Steuerberater gehören. Um sich einen noch konkreteren Eindruck vom Inhalt machen zu können, sei auf die folgenden Hauptbereiche verwiesen:

  1. Mergers & Acquisitions: Grundbegriffe und Ablauf
  2. Unternehmenskauf und Projektmanagement
  3. Strategien für den Kauf von Unternehmen
  4. Kaufvertrag von Mergers & Acquisitions

Über den Springer Gabler-Verlag

Erschienen ist dieses Buch im Springer Gabler-Verlag, der als führend im Bereich klassischer sowie digitaler Lehrmedien angesehen wird. Gegründet wurde dieser renommierte Verlag bereits im Jahre 1929 von Dr. Theodor Gabler. Vielen wird dieser Name in Bezug auf das bekannte Wirtschaftslexikon ein Begriff sein. Mit dem ambitionierten Verlagsprogramm können qualitativ hochwertige Inhalte und nützliche Services rund um die Themenkomplexe Marketing/Sales, Management, Controlling und Steuern sowie Finanzdienstleistungen genutzt werden. Im thematischen Fokus stehen vor allem aktuelle Fragen und Problemfelder in der Wirtschaft, die mit zuverlässigen Lösungen beantwortet werden sollen. Neben der Büchersparte (Print und E-Books) können auch (Online-)Zeitschriften und Veranstaltungen zu den genannten Themen genutzt werden.

„Immobilien Due Diligence“-Checklisten im Test

Due Diligence ist zur unverzichtbaren Grundlage für professionell abgewickelte Immobiliengeschäfte geworden. Bislang war die Zuverfügungstellung von Daten der betreffenden Immobilienobjekte für die seriöse Bewertung aufwendig und kostenintensiv. Digital geschaffene Datenräume wie dataroomX® bieten in diesem Zusammenhang wesentliche Vorzüge. Relevante Dokumente finden hier eine Upload-Option, die für Interessenten eine sichere und übersichtliche Bereitstellung der Daten bietet.

Sorgfaltsprüfung beim Erwerb einer Immobilie

Beim Immobilienkauf geht es um hohe Summen. Sorgfalt ist daher unverzichtbar. Unter „Immobilien Due Diligence“ wird die Sorgfaltsprüfung verstanden, die im Hinblick auf den Immobilienverkauf zum klassischen Standard geworden ist. Die Prüfung steht auf mehreren Säulen, die alle wesentliche Aspekte des möglichen Immobiliengeschäftes umfassen. Grundlage der Prüfung sind durchdacht zusammengestellte Checklisten. Sie analysieren eine Immobilie nach wichtigen Gesichtspunkten. Dies sind die Lage, finanzielle, rechtliche und steuerliche Aspekte, Technik- und Umweltfaktoren. Alle entscheidenden Vor- und Nachteile der Immobilie werden anhand der Checkliste erfasst und einer umfassenden Nutzen-Risiko-Analyse zugeführt. Diese bewertet, inwieweit sich der Erwerb eines Objekts für den potenziellen Käufer lohnt.

Kostenlose Checklisten dank Reziprozität

Dass die wertvollen Checklisten kostenlos zur Verfügung gestellt werden, hat gute Gründe. Zum einen liegt es Immobilienfirmen am Herzen, mögliche Kunden oder auf Immobilien spezialisierte Verwaltungsunternehmen von ihrer Kompetenz zu überzeugen. Zum anderen ist das öffentlichen Platzieren der Checklisten natürlich eine elegante Form der Eigenwerbung. Hier wird der Grundsatz der Reziprozität umgesetzt, der in Marketingkreisen eine wichtige Bedeutung hat. Es geht darum, ein Verhältnis aufzubauen, von dem beide Seite profitieren können. Gegenleistung für die Bereitstellung der unentgeltlichen Leistung einer wertvollen Checkliste ist ein Lead, der im Idealfall einen neuen Kunden generiert. So entsteht eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Die besten Checklisten für die „Immobilien Due Diligence“

Für Checklisten in Sachen „Due Diligence“ gibt es zahlreiche Download-Varianten. Doch welche Version ist mit den meisten Vorzügen verbunden? Im Test wurden von uns einige Listen ausprobiert und genau unter die Lupe genommen. Hier sind die beiden Favoriten und die Gründe, die zu dieser Spitzenposition geführt haben. Beide Varianten sind nutzbar, ohne dass der User dafür Kosten hat oder Kontaktdaten angeben muss.

ProCBS Due-Diligence-Checkliste

Absoluter Experte auf dem Gebiet Immobilien ist die in Gärtringen ansässige Unternehmensgruppe ProCBS. Über 500 gelungene Immobiliengeschäfte in zwölf Jahren sind eine stolze Referenz. Darüber hinaus können die Immobilienspezialisten die Konzeption von mehr als 15 Objektgesellschaften nachweisen.

Vorteile der Due-Diligence-Checkliste sind ihre klare Strukturierung und die hohe Benutzerfreundlichkeit. Sie kann kommentiert werden und verfügt über eine klare Legende. Die Konzeption bis ins Detail überzeugt ebenso wie die sinnvolle Gliederung. Deren Hauptpunkte sind Eigentumsverhältnisse und Grundbuch, Verwaltungs- und Bauplanungsrecht, Grundstücke und Gebäude, Umweltangelegenheiten sowie zusätzlich notwendige Unterlagen und Informationen. Die Checkliste bietet in ihrer Übersichtlichkeit große Vorzüge.

IMMOBASE Immobilien — DD Checkliste

IMMOBASE ist auf in Deutschland platzierte Unternehmen spezialisiert. Das Unternehmen ist für die Suche nach der bedarfsgerechten Immobilie eine kompetente Unterstützung. Die Serviceleistungen rund um die Suche ist die ideale Ergänzung zu professionellen Akquiseleistungen.

Die Seite ist optimal für alle, die die Übersichtlichkeit schätzen, da die Checkliste auf einen Blick dargestellt ist. Mit verständlichen Erläuterungen ist die Liste ideal auch für alle, deren Erfahrung im Bereich der professionellen Immobiliengeschäfte noch nicht so ausgeprägt ist. Auch eine Wiedervorlagefunktion erhöht den Komfort, wenn es um das Arbeiten mit dieser Checkliste geht. Die Organisation rund um die Immobilienbewertung wird auf eine vorbildliche Grundlage gestellt.

Auch bei dieser Checkliste ist die Gliederung sehr übersichtlich gehalten. Sie umfasst die Hauptpunkte Allgemein- und Erstbewertung, WEG, die Bewertung von Makro- und Mikrostandort, für den Mieter relevante Unterlagen, Wirtschaftlichkeit und Nutzbarkeit, Grundbuch und Kataster, Baulasten und Bodenrichtwert, Kaufvertrag für das Grundstück, Baurecht und Planungsrecht, schuldrechtliche Vereinbarungen, an das Objekt gebundene Steuern, Technische Unterlagen sowie einen Punkt, der sich mit Altlasten und Beschränkungen befasst. Auch Beanstandungen und Dokumentation von weiteren Risiken im Hinblick auf die jeweilige Immobilie sind hier platziert.

Welche der beiden Checklisten als geeigneter empfunden wird, entschiedet jeder ganz nach seinem individuellen Bedarf. Beide Checklisten aus dem Bereich „Immobilien Due Diligence“ können bei dataroomX® als ZIP angelegt werden und punkten mit einem unkomplizierten Datenversand.

dataroomX® kostenlos testen!

Probieren Sie unsere digitalen Datenräume ganz unverbindlich aus und werden Sie unser nächster zufriedener Kunde.