Berufsgeheimnisträger nutzen virtuelle Datenräume

4.3.2019

Kennen Sie Hippokrates? Der griechische Arzt lebte ca. 400 Jahre vor Christus und formulierte einen Eid. Dieser verpflichtet den Arzt zum Schweigen. Sämtliche Informationen, die er während der Behandlung über einen Menschen erfährt und die dessen Gesundheit betreffen, sollen sicher sein. Neben den Ärzten unterliegen auch weitere Berufe einer Schweigepflicht. Sie dürfen ihr Wissen nicht ohne die Erlaubnis der Betroffenen an Dritte weitergeben. Sollten private Geheimnisse ausgeplaudert werden, kann das strafrechtliche Folgen nach sich ziehen.

Privatgeheimnisse schützen

Foto: maxsim, fotolia.com

Viele Berufsgeheimnisträger nutzen einen virtuellen Datenraum zum Austausch von Dokumenten. dataroomX® stellt Ihnen dafür gesicherte Cloudserver, eine verschlüsselte Übertragung und ein speziell abgesichertes Managementsystem zur Verfügung. Gehören Sie zu einer der nach §203 Abs. 1 des StGB definierten Berufsgruppen, die der Schweigepflicht unterliegen?

Dazu gehören beispielsweise:

  • Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker und Angehörige anderer Heilberufe, wenn für das Führen der Berufsbezeichnung eine staatlich geregelte Ausbildung notwendig ist
  • Berufspsychologen mit staatlich anerkannter wissenschaftlicher Abschlussprüfung
  • Rechtsanwälte, Patentanwälte, Notare, Verteidiger in gesetzlich geordneten Verfahren, vereidigte Buchprüfer, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Steuerbevollmächtigte
  • Organ oder Mitglied des Organs einer Patentanwalts-, Rechtsanwalts-, Buchprüfungs-, Wirtschaftsprüfungs- oder Steuerberatungsgesellschaft
  • Familien-, Ehe-, Jugend- und Erziehungsberater und Suchtberater in Beratungsstellen, die durch eine Behörde, Körperschaft, Stiftung des öffentlichen Rechts oder Anstalt anerkannt wurde
  • Mitglieder oder Beauftragte von anerkannten Beratungsstellen nach §§ 3 & 8 Schwangerschaftskonfliktgesetz
  • Staatlich anerkannte Sozialpädagogen/Sozialarbeiter
  • Unternehmensangehörige von privaten Unfall-, Kranken- oder Lebensversicherungen und von steuerberaterlichen, anwaltlichen und privatärztlichen Verrechnungsstellen
  • besonders verpflichtete Amtsträger (öffentlicher Dienst),
  • Personen, die Befugnisse oder Aufgaben im Rahmen des Personalvertretungsrechts wahrnehmen,
  • Mitglieder eines Untersuchungsausschusses, Ausschusses oder Rates, der für ein Gesetzgebungsorgan von Land oder Bund tätig ist, solange sie Hilfskräfte des Ausschusses oder nicht selbst Mitglieder des gesetzgebenden Organs sind
  • Sachverständige, die öffentlich bestellt und auf die gewissenhafte Erfüllung von Obliegenheiten gesetzlich und förmlich verpflichtet sind, sowie
  • Personen, die gesetzlich und förmlich auf eine gewissenhafte Einhaltung der Geheimhaltungspflicht im Rahmen von wissenschaftlichen Forschungsvorhaben verpflichtet wurden

Nutzung des Datenraums mit höchster Sicherheit

Foto: fotolia.com, Andrey Popov

Wer Berufsgeheimnisträger ist, sollte nicht nur selbst verschwiegen sein, sondern auch auf die Sicherheit der Datenräume achten. Werden Dokumente ausgetauscht, ist es wichtig, dass wirklich nur diejenigen einen Zugriff darauf haben, die dazu berechtigt sind. Digitale Datenräume von dataroomX® sind nicht nur sicher, sondern lassen sich auch intuitiv und einfach bedienen.

Für jede Datenraum-Anforderung ein faires Preismodell

Drei transparente Preismodelle berücksichtigen sämtliche Bedürfnisse der Kunden, abhängig davon, wie intensiv der Datenraum genutzt wird. Dabei werden sämtliche durch dataroomX® verwalteten Daten auf Servern gehostet, die in Deutschland stehen.

dataroomX® kostenlos testen!

Probieren Sie unsere digitalen Datenräume ganz unverbindlich aus und werden Sie unser nächster zufriedener Kunde.