Persönlichkeitsschutz im Zeichen der IT-(Un-)Sicherheit

18.3.2018

Die Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet (a-i3) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) veranstalten in diesem Jahr ihr 13. interdisziplinäres Symposium. Dieses Jahr steht die Veranstaltung unter dem Oberthema: Persönlichkeitsschutz im Zeichen der IT-(Un-)Sicherheit. Vertreter aus Unternehmen, Wissenschaft, Politik und Verbänden diskutieren unter dem diesjährigen Oberthema aktuelle Sicherheitsvorfälle wie das kürzlich publik gewordene „Chip-Desaster“ und die Sicherheitslücken im besonderen Anwaltspostfach (beA) (wir berichteten). Zudem werden Fragen wie IT-Sicherheit im Zusammenhang mit der ab dem 25. Mai 2018 geltenden DSGVO sowie die Gewährleistung von Persönlichkeitsschutz durch IT-Regulierung beleuchtet.

IT-Sicherheit, Softwareentwicklung und E-Commerce

Austausch und Netzwerken beim 13. Symposium für IT-Sicherheit
Foto: fotolia.com, kasto

Die Veranstaltung richtet sich an Leiter, Mitarbeiter und Datenschutzbeauftragte in Organisationen, Behörden und Unternehmen aus den Gebieten IT-Sicherheit, Softwareentwicklung und E-Commerce; weiterhin an Juristen in Justiz, Unternehmen und Verbänden; spezialisierte Rechtsanwälte sowie Leiter und Mitarbeiter in Aufsichts- und Datenschutzbehörden. dataroomX® als Teilnehmerin der Allianz für Cyber-Sicherheit engagiert sich aktiv in diesem Netzwerk. Die Allianz ist eine Initiative des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Sie wurde im Jahr 2012 in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (BITKOM) gegründet. Die bundesweite Allianz hat eine umfangreiche Wissensbasis zur Cyber-Sicherheit aufgebaut und initiiert und betreibt entsprechende Erfahrungs- und Expertenkreise.

Zur Online-Anmeldung (PDF)

Dienstag, 20. März 2018

Begrüßung

9.00 Registrierung der Teilnehmer
10.00 Begrüßung / Eröffnung der Tagung
10.10 Grußwort der Bürgermeisterin der Stadt Bochum, Erika Stahl
10.20 Grußwort für die Ruhr-Universität Bochum, Prorektorin Prof. Dr. Uta Hohn
10.30 Keynote Dr. Gerhard Schabhüser, BSI
10.50 IT-Sicherheit in der Krise? – Aktuelle Herausforderungen für den Persönlichkeitsschutz im Internet, Prof. Dr. Georg Borges / Prof. Dr. Jörg Schwenk

Themenbereich 1: DSGVO und IT-Sicherheit

11.10 Einführung: Prof. Dr. Georg Borges, Universität des Saarlandes / a-i3
11.20 Der Risikobegriff im Datenschutz- und IT-Sicherheitsrecht, Thomas Haeberlen, BfDI
11.50 DSGVO und IT-Sicherheit aus Sicht der Praxis, Prof. Dr. Christoph Sorge, Universität des Saarlandes
12.20 Privacy by Design und Privacy by Default – Auswirkungen auf Produkte und Dienstleistungen, Mathias Cellarius, SAP SE
12.50 Mittagspause

Themenbereich 2: Sicherheit in E-Government und E-Justice

13.50 Einführung: Prof. Dr. Jörg Schwenk, Ruhr-Universität Bochum / a-i3
14.00 Sicherheitslücken im besonderen Anwaltspostfach (beA), Markus Drenger, CCC Darmstadt
14.30 Die Komponenten des elektronischen Rechtsverkehrs im Lichte der Sicherheitsdiskussion, Daniela Freiheit, Koor­di­na­to­rin BLK-AG IT-Standards in der Jus­tiz
15.00 Kommunikationspause
15.30 Sicherheitslücken bei Personalausweisen – Das Beispiel Estland, Prof. Dr. Jörg Schwenk, Ruhr-Universität Bochum / a-i3
16.00 Das Online-Zugangsgesetz, Dr. Astrid Schumacher, BSI
16.30 Diskussion mit den Referenten: Verantwortung von Staat und Industrie für Sicherheit im E-Government
17.30 Get together

Mittwoch, 21. März 2018

Themenbereich 3: Persönlichkeitsschutz und IT-Regulierung

9.00 Einführung, Horst Samsel, BSI
9.10 Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz zwischen Persönlichkeitsschutz und Meinungsfreiheit, Dr. Martin Munz, White & Case LLP
9.40 „Algorithmengesetz“ – Persönlichkeitsschutz gegenüber selbstlernenden Systemen, Prof. Dr. Georg Borges, Universität des Saarlandes / a-i3
10.10 Explainable Artificial Intelligence, Bernhard Waltl, TU München
10.40 „Digitaler Hausfriedensbruch“, Prof. Dr. Carl-Friedrich Stuckenberg, Universität Bonn
11.00 Kommunikationspause

Themenbereich 4: Risiken und Sicherheit von Produkten für Verbraucher

11.30 Einführung
11.40 Das „CPU-Desaster“ – Sicherheitslücken in Prozessoren von Intel und ARM, Dr. Tilman Frosch, G Data ADAN
12.10 Awareness – Aufklärung als Beitrag zur IT-Sicherheit, Peter Meyer, ECO – Verband der Internetwirtschaft e.V.
12.40 Mittagspause
13.40 Risiken der eIDAS-Infrastruktur, Prof. Dr. Jörg Schwenk, Ruhr-Universität Bochum / a-i3, Dr. Vladislav Mladenov, Ruhr-Universität Bochum
14.10 Transparenz- und Sicherheitsanforderungen an AV-Produkte, Michael Mehrhoff, BSI
14.40 Kommunikationspause
15.10 Podiumsdiskussion: Moderation Norbert Luckhardt, Chefredakteur
16.10 Schlusswort: Prof. Dr. Georg Borges / Prof. Dr. Jörg Schwenk
16.30 Ende des Symposiums

dataroomX® kostenlos testen!

Probieren Sie unsere digitalen Datenräume ganz unverbindlich aus und werden Sie unser nächster zufriedener Kunde.